×

Pressebericht Alpirsbach Ausrüstung deutlich verbessert

News.

Schwarzwälder-Bote, 26.04.2013 19:01 Uhr

Schwarzwälder-Bote

Symbolische Übergabe des Fahrzeugs (von links): Gesamtkommandant, Markus Kohler, Bürgermeister Reiner Ullrich und Abteilungskommandant Edwin Schumacher Foto: Baumgartner Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Martina Baumgartner Alpirsbach-Peterzell. Eine etwas ungewöhnliches Bild gab das Feuerwehrlöschfahrzeug ab, das auf seinem Dach ein großes Holzkreuz vom Pfarrhaus in Peterzell zum Feuerwehrhaus der Abteilung Alpirsbacher Höhenstadtteile transportierte. Doch dort wurde beides gebraucht, denn die Übergabe des neuen Gefährts begann mit einem Gottesdienst im Feuerwehrhaus.

Passend zum Anlass kündigte Pfarrer Georg Steffens vor zahlreichem Publikum eine „feurige“ Predigt und Liedauswahl an. „Retten, löschen, bergen und helfen“ sei nicht nur ein Aufkleber auf den Autos der Feuerwehrleute, sondern auch ein Auftrag an die Feuerwehr.

Bisher gehörten drei Tragkraftspritzenfahrzeuge zum Fuhrpark der Feuerwehrabteilung Höhenstadtteile. Eines davon wurde im November 2012 ausgemustert und nun durch das technisch bestens ausgestattete Löschgruppenfahrzeug LF 10/6 ersetzt. Ausgestattet mit einem Mindesttankvolumen von 600 Litern, einer Streckleiter und zusätzlichen Lampen zur besseren Ausleuchtung von Einsatzstellen, kann eine Besatzung von neun Feuerwehrleuten am Einsatzort agieren

Bürgermeister Reiner Ullrich übergab das Fahrzeug offiziell an den Kommandanten der Feuerwehr Abteilung Höhenstadtteile, Edwin Schumacher. Jens Roth als Vertreter des Autohauses in Alpirsbach und Matthias Grasse von der Firma Schlingmann Feuerwehrfahrzeuge und Bastian Feuerwehrtechnik wünschten der Feuerwehr bei allen Einsätzen gutes Gelingen. Der Frühschoppen und das Mittagessen wurden durch die musikalische Begleitung des Musikvereins Römlinsdorf trotz des schlechten Wetters richtig gemütlich. Die Jugendfeuerwehr zeigte mit viel Einsatz, wie ein Löschangriff vorgenommen wird, und baute eine Wasserversorgung, vom Hydranten über einen Verteiler bis zum Brandherd, auf. Zum Vergnügen der Kinder gab es viele Fahrten mit dem neuen Feuerwehrauto